Methangärung

Methangärung

Fotosynthese

Als Methangärung bezeichnet man den unter anoxischen Bedingungen (also in Abwesenheit von Sauerstoff) ablaufenden mikrobiellen Abbau biotischer, organischer Stoffe, bei dem unter anderem Methan (CH4) als Endprodukt entsteht.

Methan ist die Energiequelle für das BHKW.
Andere Methanquellen in der Natur sind Feuchtgebiete und Moore, Reisanbaugebiete, Ozeane, aber auch Mülldeponien, Kohlegruben und Wiederkäuer aller Art (Wild- und Haustiere).
Diese Quellen werden nicht genutzt.

In unserer Biogasanlage werden täglich 120 m³ Gülle mit 1,2 to Getreide als Kosubstrat vergoren. Substrate wie Mais- oder Grassilage werden nicht eingesetzt.

Die entspricht einem Gülleanteil von 99 %.

Dieses Ziel kann nur mit einem speziellen Fermenter VSP (Verdrängungssystem Pfefferkorn) erreicht werden.



Telefon: 03 72 92 / 510 - 0
Telefax: 03 72 92 / 510 - 31

E-Mail:
buero@agrar-memmendorf.de

Landmarkt:

Montag - Freitag
08:00 - 18:00 Uhr
Samstag
08:00 - 11:00 Uhr

Landküche:

Montag - Freitag
07:30 - 10:00 Uhr Frühstück
11:00 - 14:00 Uhr Mittag

Landfleischerei:

Dienstag - Freitag
09:00 - 18:00 Uhr


Öffnungszeiten
unserer Filialen